David Mascha

Sculpted Land

26.04.2017 - 03.06.2017
David Mascha, Sculpted Land + Mehr Bilder...

Hochland Schnee, 2017

Fine Art Print kaschiert auf Alu-Verbundplatte

164 x 90 cm

Sculpted Land

Die Artbits Galerie freut sich Sculpted Land, eine Ausstellung des Wiener Fotografen David Mascha, anzukündigen. In Sculpted Land zeigt dieser erstmals großformatige Fine Art Prints. Es ist somit die erste Fotoausstellung des Künstlers und bereits seine zweite Einzelausstellung in der Artbits Galerie. Der als Grafiker ausgebildete Mascha ist auch als international anerkannter Illustrator tätig. Seit Jahren ist er begeisterter Bergwanderer und Naturliebhaber.

Sculpted Land umfasst eine Serie von Fotografien, die Szenen aus dem verwitterten Hochland und den Gletscherfeldern Islands zeigen. Inspiriert durch ausgedehnte Wanderungen vor einigen Jahren, beschloss er 2016 dorthin zurückzukehren, um die Details dieser gewaltigen, teils unwirklich erscheinenden Landschaften fotografisch festzuhalten. Mascha lässt klassische Landschaftsfotografie mit design-orientierten Kompositionstechniken verschmelzen und entwickelt so eine eindrucksvolle visuelle Sprache. Die Mehrdeutigkeit von Tiefe und Dimension sind wesentliche Bestandteile in seinen Studien von kürzlich vom Vatnajökull-Gletscher abgebrochenen und am schwarzen Sandstrand schmelzenden Eisblöcken. Andere Motive, wie jene der Hochgebirgslandschaften mit ihren vielschichtigen Böden, die von regelmäßigen Vulkanausbrüchen, Gletscherbewegungen und harten Witterungsverhältnissen geprägt sind, bestechen durch malerisch anmutende Komposition und subtile Farben.

Mascha begann auf seinen Reisen in entlegene Gebiete mit Langzeitbelichtung zu experimentieren, um sich mit der komplexen und dynamischen Schönheit, die er dort fand, kreativ auseinanderzusetzen. Statt einfach die Kamera aufzubauen und auf die richtigen Bedingungen für ein Foto zu warten, taucht der Fotograf kompromisslos in den kreativen Prozess ein und trotzt dabei allen körperlichen Herausforderungen der ausgedehnten Expeditionen. Er verlässt sich auf sein Bauchgefühl und weiß instinktiv wo er verweilen muss, um die Szene zum richtigen Zeitpunkt einzufangen. Ein weiteres wichtiges Thema von David Maschas Arbeit ist die Dynamik des Wetters. Durch die Rückkehr an bestimmte Orte zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten, studiert er wie diese durch die rasch wechselnden Wetterbedingungen beeinflusst werden. Als Fotograf ist er oft den gleichen Kräften ausgesetzt, die diese Landschaften formen und ihnen jene Attribute geben, die er einzufangen sucht.